Warum Mineralwasser am Bahnhof teuer ist

Nichts braucht der Mensch zum Leben mehr als Flüssigkeit. Dieser Umstand wird regelmäßig von denen ausgenutzt, die an einem Ort, der nur unter Umständen zu verlassen ist, als einziger Anbieter dieser Bedürfnisbefriedigung nachkommen. 2,20 Euro plus 25 Cent Pfand sollte ich heute für eine Literflasche Christinen-Sprudel beim Eckert-Bahnhofskiosk im ländlichen Bernau bezahlen.

Weiterlesen Warum Mineralwasser am Bahnhof teuer ist