Wohlstand schafft Toleranz: Was der Homosexualitätsprozess in Sambia lehrt

14 Monate saßen James Mwape und Phillip Mubiana in Sambia aus einem einzigen Grund in Untersuchungshaft: weil sie homosexuell sind. Dem Frisör und dem Maurer hätten bei einer Verurteilung Haftstrafen zwischen 14 Jahren und lebenslänglich gedroht. Jetzt sind sie, vermutlich auf Druck westlicher Regierungen, freigesprochen worden („Sie konnten die sambische Regierung offenbar davon überzeugen, dass […]