Die Leiden der jungen Medien: Warum das Internet keine Qualitätsauswahl braucht

Mathias Müller von Blumencron träumt von der Wahrheitsmaschine. Das Internet erfahre „derzeit seine erste wirkliche Bewährungsprobe“, schreibt der FAZ-„Chefredakteur digitale Produkte“  (Kann man Chef über Produkte sein?) heute in der FAZ. Der Grund: Das Internet habe sich zum Massenmedium gewandelt und sei damit zu einer „gigantischen Emotionsmaschine“ geworden, „bei der nicht Erkenntnis im Vordergrund steht, […]

Was kostet eigentlich ein digitales FAZ-Abo?

Ich hatte in einem jüngsten Post die Kosten für Medienangebote von Netflix und Spotify neben die eines FAZ-Abos gestellt. Ein Einwurf auf meinen Post war, ich hätte Äpfel mit Birnen verglichen. Etwa weil ich den Printpreis der FAZ mit den Digitalpreisen (was sonst) von Netflix und Spotify ins Verhältnis gesetzt hätte. Ich habe daraufhin den Digital-Abopreis der […]

8, 10, 62 Euro: Wie viel sind wir bereit für ein Monatsabo zu zahlen?

Einen Monat unendlich viele Serien und Filme schauen: 7,99 Euro (-> Netflix).  Einen Monat alle Musik der Welt hören: kostenlos mit Werbung oder 9,99 Euro ohne Werbung (-> Spotify). Einen Monat ein einziges (zugegebenermaßen gutes) Nachrichtenmedium lesen: ab 1. Oktober (Print und Digital) 61,90 Euro; nur digital vermutlich 40 Euro (-> FAZ) (bei  gleichzeitiger Reduktion der Qualität). Digitalabo kostete ü Die […]

Der treue Leser ist der Dumme – Das Geschäftsmodell von faz.net

Ein seltsames Geschäftsmodell betreibt die FAZ da: Befindet man sich auf der Webseite der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und sucht über deren Suchfeld ältere Artikel, dann sind viele dieser Artikel kostenpflichtig (ein Beispiel). Sucht man die gleichen Artikel aber über Google, bekommt man den Inhalt kostenlos präsentiert, nämlich so. Warum diskriminiert die FAZ ihre treuen Leser, […]