Der Arbeit gehen die Menschen aus: Über den Wandel der Beschäftigungsdebatte in Deutschland

Den Deutschen geht die Arbeit aus – so und ähnlich stand es in den 80er und 90er Jahren landauf landab in den Zeitungen (nicht nur in den Feuilletons), als bei den Arbeitslosenzahlen einem Negativ-Rekord der Nächste folgte. Der technische Fortschritt mache menschliche Arbeit überflüssig, lautete damals eine gängige These. Wahlweise wurde gleich das ganze Gesellschaftssystem (Ulrich Beck: […]

Mindestlohn-Studie: „Es drohen substantielle Beschäftigungsverluste“

Was passiert ab 1. Januar 2015, wenn der Mindestlohn in Deutschland sukzzesive eingeführt wird? Sicher ist, das Mindestlohn-Expertiment mit ungewissem Ausgang hat ein entscheidendes Problem: Es gibt keinen Weg zurück. Es ist für die Politik aussichtslos, eine Mehrheit für die Abschaffung eines Mindestlohns zu sammeln. Als Hoffnung bleibt deshalb lediglich, dass sich die negativen Effekte […]

Wie die Abschaffung der Minijobs die Probleme des demografischen Wandels lösen würde

Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. Nirgendwo fällt mir dieser Satz häufiger ein als bei Diskussionen rund um den Sozialstaat. Mindestlohn, Kündigungsschutz, Renteneintrittsalter – immer finden sich vermeintlich gute Gründe für soziale Wohltaten. Die Folgen werden zu selten bedacht. Der Arbeitsmarktexperte Hilmar Schneider benennt wie kaum ein zweiter deutscher Wissenschaftler mit klaren Wort die […]