Warum es in Deutschland wieder mehr Geburten gibt

   Die Erkenntnis, warum die Geburtenrate in allen Wohlstandsgesellschaften jahrzehntelang gefallen ist, rührt an ein Tabu. Das Tabu besteht darin, Kinder nicht als das größte Glück der Erwachsenen zu bezeichnen. Dass sie etwas anderes als die Erfüllung jeder Paar-Beziehung sein könnten. Denn tatsächlich ist die Geburtenrate maßgeblich von zwei Determinanten bestimmt, die zunächst wenig schmeichelhaft […]

Wenn es kein Wachstum gäbe…

   Wer viel hat, neigte der Ansicht zu, dass es mit dem Wachstum doch nun endlich einmal genug sei. Mehr brauche es nicht.  Was aber wäre, wenn man dem Ansinnen nachgeben würde? In der Vergangenheit nachgegeben hätte? Wenn man etwa 1972 einen gesetzlichen Wachstumsstopp verhängt hätte (keine Ahnung wie das praktisch umzusetzen wäre)? Dann wären […]

Wir Wohlstandsmenschen: Woran die Integration zu scheitern droht

Wir leben in einer Wohlstandsgesellschaft, die uns den Blick auf anderes Leben verbaut hat. In wirtschaftlich aufstrebenden Ländern prangern wir die Arbeitssituationen in sogenannten Sweatshops an und fordern deren Schließung. Und hierzulande wünschen sich viele das Verbot so genannter prekärer Beschäftigungsverhältnisse. Alles, was nicht auf Lebenszeit an- und mit der deutschen Sozialversicherung abgedeckt ist, gilt […]

Deutschlands langsamer (und erfreulicher) Abschied vom einheitlichen Renteneintrittsalter

Viele, auch ich, haben eine solche Einigung nicht für möglich gehalten: Die mit Bundestagsabgeordneten der Regierungsparteien besetzte Arbeitsgruppe „Flexible Übergänge vom Erwerbsleben in den Ruhestand“ hat sich auf den zweiten entscheidenden Schritt hin zu einer Flexi-Rente geeinigt, die den Namen auch verdient. Danach hatte es lange nicht ausgesehen. Der erste wichtige Schritt hin zur größeren […]

Kein Unterricht bei Dr. Mannke!

Dr. Jürgen Mannke ist Vorsitzender des Philologenverbandes Sachsen-Anhalt und hat zusammen mit seiner Stellvertreterin Iris Seltmann-Kuke in der Verbandszeitschrift einen „Leitartikel“ veröffentlicht, der ein bemitleidenswertes Menschenbild offenbart. Der Flüchtling, so Mannkes Grundtenor, ist eine Bedrohung, nicht zuletzt weil er uns unsere deutschen Kinder wegnehmen will. Freilich findet Mannke dafür andere Worte. Zum Beispiel diese:  „Auch […]

Frauen verdienen weniger als Männer – Aber geben sie auch weniger aus?

Es gibt ja bekanntlich die so genannte Lohnlücke. Frauen in Deutschland verdienen weniger als Männer. Ein Gespräch mit Esther Vilar („Der dressierte Mann„) im Deutschlandradio Kultur (Vilar sagt dort Sätze  wie „Es gibt noch immer keine Frau, die sagt, wenn du mich heiratest, kannst du bei unseren Kindern zu hause bleiben, und ich werde bis an […]

Studie mit Sprengkraft: Integration geht nur ohne Mindestlohn

„Der Mindestlohn in Deutschland ist eine zentrale Integrationsbarriere“, so lautet eine Kernaussage der Studie „Migranten im deutschen Arbeitsmarkt: Löhne, Arbeitslosigkeit, Erwerbsquoten“ (.pdf) der beiden Wissenschaftler Michele Battisti und Gabriel Felbermayr. Das Paper hat politische Sprengkraft, denn die Mitglieder des Center of Excellence for Migration and Integration Research (CEMIR) haben erstmals erste Erkenntnisse über den Bildungsstand der […]

Fit für den Arbeitsmarkt: Wie aus Flüchtlingen Beschäftigte werden

Beim Thema „Einwanderung“ wird gerne zwischen jenen unterschieden, die kommen sollen (Fachkräftemangel, Demografie) und jenen, die kommen wollen (Asyl). Die Unterscheidung hat ihre Berechtigung, erweckt aber den Eindruck, dass nur bei gezielter Zuwanderung die Integration in den Arbeitsmarkt gelingen kann, weil dabei die Kriterien der Einwanderung ja gerade so gewählt werden, dass nur ins Land kommt, […]

Warum wir das schaffen werden

Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte. Bei diesem Video der Caritas Deutschland zum Beispiel geht mir das so: Das Video macht Hoffnung und ich bin überzeugt, dass diese Hoffnung berechtigt ist, denn durch die Freiheiten – plus des Ordnungsrahmens, der Schutz vor schädigendem Verhalten bietet – ist die Marktwirtschaft das denkbar beste Gesellschaftssystem, um nicht […]

Freiheit vs. Ordnungspolitik: Sollte das Bargeld abgeschafft werden?

Anhänger der Ordnungspolitik schätzen die Freiheit. Sie wollen gesellschaftlichem Leben lediglich einen groben Rahmen geben, damit Zusammenleben zum Vorteil aller möglich wird. Denn menschliches Zusammenleben zum gegenseitigen Vorteil findet ohne Ordnungsrahmen häufig nicht statt. Die Menschen landen in der sozialen Falle, weil dem gemeinsamen Interesse der Zusammenarbeit widerstreitende Interessen gegenüber stehen. Eine Familie und ein Bauunternehmer mögen […]