Kategorien
knowledge society

Schule in Freiheit: Wo kämen wir da hin?

Welcher Erwachsene würde es sich gefallen lassen, über viele Jahre täglich eine ihm zugewiesene Institution besuchen zu müssen? Kindern und jungen Erwachsenen muten wir dies zu. Weil wir die Macht haben. Weil wir es nicht anders kennen. Der staatliche Schulbesuch ist eine Kollektiverfahrung unserer Gesellschaft. So fehlt der alternative Blick, das Wissen und die Erfahrung […]

Kategorien
society

Glücklich leben auf zwei Ebenen – oder: Wenn Ordnungspolitik zur Ausrede wird…

Der Mensch sollte das Beste aus seinem Leben machen, hört man bisweilen. Aber was heißt das eigentlich? Soll er unter den gegebenen Bedingungen versuchen, ein glückliches Leben zu führen? Wenn er beispielsweise wenig Geld hat, lernen, damit zufrieden zu sein und nicht neidisch auf jene schauen, die mehr haben? Oder soll er vielmehr versuchen, mehr […]

Kategorien
politics society

„Sonst bleibt den heute Jungen noch weniger“: Warum wir jetzt eine Reform der Rentenversicherung brauchen

Die (umlagefinanzierte) Rente ist bekanntlich sicher, die Rentenhöhe nicht. Um so mehr als die Große Koalition eine Politik für die (vielen) Alten und gegen die (wenigen) Jungen macht. Die Rentenreform der aktuellen Regierung ist „ein Sündenfall“, sagt der Ökonom Thomas Straubhaar im Zeit-Interview mit Zacharias Zacharakis. Da die Lebensarbeitszeit, statt wie notwendig, nicht ausgeweitet, sondern […]

Kategorien
society

Offener Brief an Frauenbeauftragte

Liebe (steuerfinanzierte) Frauenlobbyisten, das Leben in Deutschland ist ungerecht zu den Frauen, lese ich auf Ihren Plakaten hier in Berlin. Und auf Ihrer Webseite lerne ich, dass diese Plakate Teil Ihrer Kampagne zu Frauenarmut sind. Sie vergleichen dabei vor allem die Einkommen zwischen Frauen und Männern. Ihr Fazit: Frauen haben in allen Einkommensbereichen weniger.    […]

Kategorien
society

Verpflichtende Deutschkurse für Flüchtlinge?

Die zu uns kommenden Flüchtlinge müssen stärker in die Pflicht genommen werden, sagen jetzt viele – nicht zuletzt jene, die bei den Wahlen am kommenden Sonntag noch dringend ein paar Prozentpunkte benötigen. Für jeden Flüchtling soll ein Deutschkurs zur Pflicht werden. Kostenfrei versteht sich. Keine Frage: Wer Deutsch kann, ist hierzulande im Vorteil. Aber abgesehen […]

Kategorien
society

Es sind die Strukturen, stupid!

“Es geht in Schulen und Hochschulen nicht mehr darum, etwas zu lernen, was an sich interessant ist oder einen Wert in sich selbst trägt, es geht nicht mehr um die Sachen oder Inhalte selbst, sondern nur noch darum, inwiefern die uns nützen können“, sagt Bildungsexperte Hans Peter Klein. Das ist wenig wunderlich: Ein Bildungssystem, das […]

Kategorien
society

Wer sollte über Flüchtlingszahl entscheiden?

Wer sollte darüber entscheiden, wer und wie viele Menschen in unser Land kommen (dürfen)? Die Frage ist nur auf den ersten Blick trivial. In einer Demokratie entscheidet darüber natürlich der Wähler, so die vielleicht voreilige Antwort.  Anhänger des Naturrechtes werden dies möglicherweise aber anders sehen. Demnach könnte sich die Pflicht zur Aufnahme von Flüchtlingen aus […]

Kategorien
society

In eigener Sache: Mein Umgang mit den neuen Rechten

Ich habe Liane Bednarz getroffen. Ich habe eine bestimmte, überlegte, aufgeräumte, freundliche Frau kennen gelernt. Das ist mindestens deswegen interessant, weil manche Menschen Liane Bednarz ganz anders beschreiben („Abgrund einer armen und gequälten Seele„). Liane Bednarz hat zusammen mit Christoph Giesa das Buch „Gefährliche Bürger“ geschrieben, indem Sie ihr Wissen über die neuen Rechten offenlegt. Mit […]

Kategorien
society

Welchen Schutz für Tiere? Warum die Marktwirtschaft einen Wertekonsens braucht

Ökonomik ist die Wissenschaft von der Verbesserung der Lebensbedingungen durch Interaktion. Vieles lässt sich durch Verhandeln und den daraufhin tatsächlich stattfindenden Handel verbessern. Fast unser gesamter Wohlstand basiert auf freiwilliger Zusammenarbeit. Nicht alles aber ist aushandelbar. Werte zum Beispiel lassen sich nur schwierig verhandeln. Die Gesellschaft (der Markt) braucht einen gemeinsamen Rahmen, auf dem Begegnung (Interaktion) […]

Kategorien
society

„Viele Menschen, besonders solche mit starkem Moralbewusstsein, leisten weiterhin Widerstand gegen Wettbewerb und Gewinnstrebem – allgemein, besonders aber in bestimmten Bereichen wie dem Finanzsektor oder dem Gesundheits- und Bildungswesen. Dabei handelt es sich bei Wettbewerb und Gewinnstreben um die zentralen Funktionsimperative der Marktwirtschaft, denen sie nicht aus ideologischer Verblendung, sondern meist aus besten Wissen und […]