Wie der ermäßigte Mehrwertsteuersatz Kaffeeläden klein hält

Der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von aktuell 7 Prozent führt bekanntlich zu zahllosen Verrücktheiten - man könnte auch sagen zu Wohlfahrtsverlusten. Eine davon wird mir jeden Morgen im Kaffeeladen um die Ecke bewusst. Da ich Kaffee und Croissant im Geschäft konsumiere, muss der Ladenbesitzer 19 Prozent Mehrwertsteuer an das Finanzamt abführen (61 Cent / siehe Foto). Würde ich die gleiche Bestellung … Continue reading Wie der ermäßigte Mehrwertsteuersatz Kaffeeläden klein hält

Ökonomik als Wissenschaft von der Gesellschaft: Was ich Gary Becker verdanke

Von Gary Becker habe ich gelernt, dass man mit Ökonomie das Leben, vor allem das Zusammenleben eklären kann. Vielleicht hätte ich mein Studium der Volkswirtschaftslehre nie beendet, wenn mir nicht irgendwann gegen Ende des Grundstudiums klar geworden wäre, dass man mit Ökonomik mehr erklären kann als BIP-Entwicklung und die Theorie des Unternehmens. Aus dem Nachruf … Continue reading Ökonomik als Wissenschaft von der Gesellschaft: Was ich Gary Becker verdanke

Macht die Inhalte groß! Nur die Inhalte! – Gedanken eines (gelegentlichen) Zeit-Lesers

Ich habe gestern "Die Zeit" gelesen. Mal wieder. Ich lese sie meist im Abstand von mehreren Wochen oder Monaten. Wenn ich mal wieder hoffe, dass sie mich schlauer macht und/oder unterhält. Die Erfahrung ist seit längerem die gleiche: Meine Erwartung wird enttäuscht, tendenziell. Mein Problem ist schnell umrissen: Mich interessieren die Inhalte nicht. So ist Zeitungslesen,  könnte … Continue reading Macht die Inhalte groß! Nur die Inhalte! – Gedanken eines (gelegentlichen) Zeit-Lesers

Sollte der Staat Einfluss auf die Entscheidung nehmen, Kinder zu bekommen?

Familienpolitik hilft Familien. So glauben viele. Tatsächlich ist reale Familienpolitik Folge zweier Interessen: Dem Interesse der Politik gewählt oder wiedergewählt zu werden und dem Interesse der Gesellschaft, sich gegen den demografischen Wandel zu stemmen. Wie beeinflussen beide Ziele die vielleicht wichtigsten Entscheidung im Leben eines Menschen, nämlich die Entscheidung für (oder gegen) ein Kind? Und ist ein solcher Einfluss legitim?

Ökonomie und Freiheit #singlethought

Das Wesentliche des Liberalismus' habe ich in der Ökonomie gelernt. Dass nämlich, weil jeder selbst am ehesten weiß, was gut für ihn ist, dass deshalb jeder die Freiheit haben sollte, sein Leben nach den eigenen Vorstellungen leben zu können. Oder wie es der wunderbare Steven E. Landsburg in "Fair Play" schreibt: "One of the great … Continue reading Ökonomie und Freiheit #singlethought

Mütterrente? Rente mit 63? Lebensleistungsrente? – Welches Rentensystem wir brauchen

Lebensleistungsrente, Mütterrente, Rente mit 63: Wird der Koalitionsvertrag umgesetzt, wird sich im Rentensystem manches ändern. Besser wird nichts. Sozialpolitisch motivierte Umverteilung wird noch stärker über die Sozialversicherung finanziert. Und die Jungen, die bereits heute die Folgen der demografischen Entwicklung zu tragen haben (für die sie keine Verantwortung haben), werden noch mehr zahlen müssen. Was schlimmer … Continue reading Mütterrente? Rente mit 63? Lebensleistungsrente? – Welches Rentensystem wir brauchen

Ausweg statt Sackgasse #Euro

"Aus nicht näher bekannten Gründen scheinen maßgebliche Politiker in Deutschland zu glauben, eine Fiskalunion veränderte die Dinge zum Besseren", schreibt Ulrich van Suntum heute in der FAZ und erklärt, warum diese europäische Fiskalunion die Welt nicht besser, sondern schlechter machen wird. Und zwar im Kern deshalb, weil die Haftungsgemeinschaft vergrößert würde. Nicht mehr nur Staatsschulden, auch Bankschulden … Continue reading Ausweg statt Sackgasse #Euro

Exportstärke Deutschlands: Das ist nicht die Fußball-Bundesliga!

Deutschland ist wirtschaftlich zu stark und schadet damit anderen Ländern. Dieser Satz ist dieser Tage in vielen Variationen zu lesen (zum Beispiel bei Spiegel Online). Auslöser: Die EU-Kommission hat gegen Deutschland ein so genanntes Prüfverfahren eingeleitet, an dessen Ende eine Strafe stehen könnte (bis zu 0,1 Prozent der Wirtschaftsleistung). Der Exportüberschuss sei zu hoch, Deutschland solle … Continue reading Exportstärke Deutschlands: Das ist nicht die Fußball-Bundesliga!

Liefern und geliefert: Wer beim Koalitionsvertrag auf der Strecke bleibt

Früher lautete ein Credo der Neuen Politischen Ökonomie, dass "Grausamkeiten" in der Politik am Anfang einer Legislatuerperiode durchgeführt werden. Was für die Zukunft notwendig, aber beim Wähler unbeliebt ist, wurde bereits kurze nach der Wahl in die Wege geleitet. Etwa eine Reform der Rentenversicherung, um sie gegen den demografischen Wandel zu wappnen. Oder Arbeitsmarktreformen, die … Continue reading Liefern und geliefert: Wer beim Koalitionsvertrag auf der Strecke bleibt

Die zwei Wege der Bewältigung der Eurokrise: interne Anpassung oder Euroaustritt – Was wird geschehen?

Wie können die Euro-Krisenländer wieder gesunden? Es gibt im Kern zwei Wege: über eine interne Anpassung (also sinkende Preise und Löhne, geringere Staatsleistungen) oder eine externe Anpassung (Verlassen des Euroraums und damit eine Abwertung des Wechselkurs). "Stand der polit-ökonomischen Forschung ist, dass in demokratischen Staaten eine interne Anpassung kaum möglich ist," sagte Prof. Dr. Stefanie Walter, Lehrstuhl für Internationale Beziehungen … Continue reading Die zwei Wege der Bewältigung der Eurokrise: interne Anpassung oder Euroaustritt – Was wird geschehen?