The “Half of the Time” Homo Economicus: Why a Fundamental Assumption of Economic Theory is the best we can have

There has been a lot of criticism on the assumptions of the homo economicus model which refers to the concept of humans as rational and narrowly self-interested actors. "Economics is that way of understanding behavior that starts from the assumption that people have objectives and tend to choose the correct way to achieve them", says … Continue reading The “Half of the Time” Homo Economicus: Why a Fundamental Assumption of Economic Theory is the best we can have

Why free-trade is a great piece of fortune …

german Das Video basiert auf dem Essay „I, Pencil“ von Leonard Read, der erstmals 1958 in der Zeitschrift The Freeman erschien, die von der Foundation for Economic Education herausgegeben wird. -> Deutsche Übersetzung von Gesine von Prollius english A film from the Competitive Enterprise Institute, adapted from the 1958 essay by Leonard E. Read. For … Continue reading Why free-trade is a great piece of fortune …

David Friedman: A lecture on liberty

Can you spare an hour for one of the most interesting liberal person I know? Economist and physicist David Friedman speaks to the students of Boise State University about the system of anarcho-capitalism that he lays out in his most well-known book, The Machinery of Freedom. Wikipedia: David Director Friedman (born February 12, 1945) is … Continue reading David Friedman: A lecture on liberty

Content als Einbahnstraße: Wer kann es besser als die Süddeutschen Zeitung?

Eine lesenswerte, weil anschauliche wie exemplarische Geschichte über den Troll Uwe Ostertag hat Timo Steppat in der FAZ geschrieben. Steppats Text macht deutlich, was Trolle antreibt: Aufmerksamkeit. "Am Anfang, sagt Ostertag, habe er noch schmalzig, liebevoll, philosophisch geschrieben. 'Das hat aber niemanden interessiert.' Seine Beiträge veränderten sich, sie wurden aggressiver." Georg Franck schreibt dazu in "Ökonomie der … Continue reading Content als Einbahnstraße: Wer kann es besser als die Süddeutschen Zeitung?

It’s the incentives, stupid! – Warum bloggen so wenige (deutsche) Wirtschaftswissenschaftler?

von links nach rechts: Norbert Berthold (Wirtschaftliche Freiheit), Dennis Dittrich (Economicscience.net), Rainer Grossmann (Econwatch) @Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik In einer Session ("Science 2.0 – Wirtschaftswissenschaftlicher Forschungsalltag im Social Web") auf der Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik hat Professor Norbert Berthold von der Universität Würzburg anschaulich benannt, warum es so wenige deutsche Wirtschaftswissenschaftler gibt, die … Continue reading It’s the incentives, stupid! – Warum bloggen so wenige (deutsche) Wirtschaftswissenschaftler?

The Me-Too Company: How Apple Lost Track of Success

Apple has delivered. That's the mainstream message of the media around the globe after the Apple keynote. With iPhone 6 (coming with two different and bigger sizes), AppleWatch and some more interesting features there is no doubt that Apple will continue its success story in the near future. But even yesterday's keynote with its presentation of new products and featuers … Continue reading The Me-Too Company: How Apple Lost Track of Success

Der Elfenbeinturm wächst: Welche Verantwortung tragen deutsche Ökonomen an der (schlechten) Politik der Bundesregierung?

"Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen." - Wenn die Aussage des Dramatikers George Bernard Shaw stimmt (wofür manches spricht), dann haben die Deutschen aktuell nicht viel verdient. Zumindest, wenn man den Bereich der Wirtschaftspolitik als Maßstab nimmt. Die Mehrzahl der deutschen Ökonomen jedenfalls lässt wenige gute Haare … Continue reading Der Elfenbeinturm wächst: Welche Verantwortung tragen deutsche Ökonomen an der (schlechten) Politik der Bundesregierung?

Marijuana use can lower educational outcome

Preparing myself for an upcoming lecture by Professor Deborah Cobb-Clark here at the Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2014 (Association of German Economists) I came across an interesting paper. It is about the relationship between early marijuana use (at age 14 or younger) and young people's educational outcomes. Key lesson: "Early marijuana use is associated … Continue reading Marijuana use can lower educational outcome

Mit Zähnen und Klauen: Warum eine Reform des EEG so schwer ist

Hat es im Jahresgutachten des Sachverständigenrates je eine härtere Kritik an der Politik gegeben als in Kapitel 10 des aktuellen Gutachtens, wo es um die Bewertung der Energiepolitik geht? Auf 25 Seiten wird die Energiewende kritisiert. Dass die Energiewende nämlich viel teurer als nötig sei (weil Wettbewerb zwischen grünen Technologien fehlt) und dass der Kern der Energiewende, das … Continue reading Mit Zähnen und Klauen: Warum eine Reform des EEG so schwer ist