One question to … the Deutsche Bahn: Why do I have to take long distances (and pay for) to board your trains on the right place?

Thank you!

  After an inspiring roundtable-discussion called „Possibilities and challenges related to blogging: an international comparison Marketing strategies for individual blogs“ this afternoon with bloggers from Asia and Germany at the betahaus Berlin well organised by the Goethe-Institute. From right to left: Zsuszanna Toth and Antonia Märzhäuser (Freunde von Freunden); Max Büch (Neukoellner.net); Geraldine de Bastion; Iman Dwianto Nugroho (Photographer), Indonesia; Nisha Anders (Goethe-Institut); Kilian Vieth […]

Schlimmer als Paywall: Wenn der Leser (gar) nicht mehr an den Inhalt kommt…

Eine Anzeige auf Handelsblatt.com, die sich über ein Viertel des Browserfensters legt…. … und die keinen Schließen-Button hat und auch nach ein paar Sekunden nicht automatisch verschwindet; die sich stattdessen bei Mouseover verdoppelt …. … und die erst, wenn sie verdoppelt ist, oben links ein Schließen-Symbol zeigt, … … das sich aber als Fake entpuppt, weil […]

Straßenkonzert ohne Hut: Wie man (auch heute noch) Musikmillionär werden kann

Die Musikindustrie ist bekanntlich nicht am Ende. Apple zum Beispiel hat gerade mit dem Kauf von Beats Music eine halbe Milliarde Dollar dafür ausgegeben, beim Musikverkauf wieder den Anschluss zu finden. Dass es auch für Künstler ein erfolgreiches (Geschäfts)Leben geben kann, dafür ist Mike Rosenberg aus Brighton (Künstlername Passenger) ein schönes Beispiel. Eine kurze Ankündigung auf seinem Facebookprofil (mehr […]

Ein kluger Kopf auf fremden Feldern: Warum Frank Schirrmacher (oft) irrt

Frank Schirrmacher, Mitherausgeber der FAZ, ist ohne Zweifel ein kluger Kopf. Und er ist ohne Zweifel ein gutes Beispiel dafür, dass kluge Köpfe über Dinge, von denen sie wenig Ahnung haben, ziemlich viele unkluge Dinge sagen und schreiben können. Bei Frank Schirmmacher verhält es sich so beim Thema Ökonomie. Leider wird das häufig nicht bemerkt. […]

Danke Apple, danke Staat!

Die wirklich wichtigen Dinge des Lebens, so lese und höre ich bisweilen, müssten dem Markt entzogen werden. Es dürfe nicht sein, dass der kalte, neoliberale Markt von Angebot und Nachfrage über unsere essentiellen Bereiche bestimme. Der Markt sei ungerecht und mache uns alle zu Egoisten. Gesundheit, Wohnen, Bildung und vieles mehr müsse man dem Ökonomismus entziehen. Ich […]

Das/Mein goldene(s) Zeitalter des Lesens hat begonnen

Wenn ich Mainstream bin, dann steht der Buchbranche ein goldenes Zeitalter bevor. Gestern Nacht habe ich den ersten Krimi von Jörg Maurer (Föhnlage / Empfehlung für alle Krimifans!) ausgelesen und umgehend sein zweites Buch (Hochsaison) geladen. 8,49 Euro hat es als E-Book bei Amazon gekostet (als Taschenbuch: 8,95 Euro) – 8,49 Euro die direkt an Vertrieb […]

Wohnzimmer ohne Lagerfeuer – oder: Abschied vom Aufmerksamkeitsfänger Fernseher

Drin lassen oder raus damit? Seit einer Weile beschäftigt mich die Frage, ob der Fernseher im Wohnzimmer bleiben soll. Ich habe es nie anders gekannt, bin mit dem Fernseher als Möbelstück aufgewachsen. Im Wohnzimmer war er stetig präsent. In den 70er Jahren noch hinter Türen der Wohnzimmerschrankwand, ab den 80er Jahren offen und damit immer […]

Liebe Verleger, Ihr werdet doch nicht auf diese Mail von Google reagieren…

Liebe deutsche Verleger, Ihr habt heute ein Mail von Google erhalten (siehe Screenshot). Eine Mail, die an all jene Seitenbetreiber geht, die bei Google News gelistet sind. Darin steht, dass aus Google News fliegt, wer nicht bis 1. August bestätigt hat, weiter gelistet sein zu wollen. Ich gehe mal schwer davon aus, liebe deutsche Verlage, dass Ihr […]