Warum wird man Mönch?

Warum gehen Menschen (immer noch und lebenslang) ins Kloster? Weil das Klosterleben Gemeinschaft bringt. Verlässliche Gemeinschaft. Und Sicherheit. Einen häufig minutiös vorgegebenen Tagesablauf. Wo alles vorhersehbar ist, kann nichts schief gehen. Schon gar nicht mit Gottes Segen. Ich meine aber, dass das „Berufen fühlen“, die Überzeugung, dass das Klosterleben „Bestimmung“ ist, noch aus einer weiteren […]

Read more "Warum wird man Mönch?"

Wir schaffen das schon: Weshalb der Sachverständigenrat optimistisch ist

Im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sitzen schlaue Menschen. Ohne Zweifel. Sie haben ökonomische Kompetenz – und denken offensichtlich ausgesprochen strategisch. So jedenfalls lese ich das heute veröffentlichte Sondergutachten „Konsequenzen aus der Griechenland-Krise für einen stabileren Euro-Raum“ (.pdf), mit dem die Ökonomen der Politik einen Leitfaden für eine erfolgreiche Zukunft der Währungsgemeinschaft an die Hand […]

Read more "Wir schaffen das schon: Weshalb der Sachverständigenrat optimistisch ist"

Was kann Krautreporter, was andere nicht können?

Krautreporter wird zunehmend ein klassisches Magazin, mit Chef und Untertanen und weniger Themensuche mittels Nutzerunterstützung, schreibt David Denk in der Süddeutsche Zeitung. Wenn Krautreporter wird, wie viele sind, warum sollte Krautreporter mittelfristig Erfolg haben? Für eine weitgehende Abdeckung nachrichtenrelevanter Themen ist die Redaktion zu klein, auch wenn sie sich lediglich auf Hintergrund, Einordnung und Meinung […]

Read more "Was kann Krautreporter, was andere nicht können?"

Und wo ist der Text, Handelsblatt?

Liebes Handelsblatt, Ihr habt heute auf eurer Webseite einen Text von Tasso Enzweiler veröffentlich, dem ehemalige Chefreporter der Financial Times Deutschland („Das ist polemisch und aggressiv, Herr Krugman“). Enzweiler weist darin die Vorwürfe des Ökonomen Paul Krugman gegen die deutsche Regierung im Umgang mit Griechenland zurück. Zumindest vermute ich diese Aussage, denn ich habe nur […]

Read more "Und wo ist der Text, Handelsblatt?"

Besser nicht weiter denken: Warum die Schäuble-Kritiker falsch liegen

Wenn die Welt kompliziert wird, dann helfen Personalisierung und Emotionalisierung. Weil der Mensch sich schneller eine Meinung über Mitmenschen bilden kann als mittels Durchdenken komplexer Zusammenhänge. So ist Wolfgang Schäuble zur Hassfigur derjenigen in der Griechenlandkrise geworden, denen die „Geld gegen Reformen“-Politik der Kreditgeber gegen den Strich geht. Und die Opposition ist munter dabei. Cem Özdemir, […]

Read more "Besser nicht weiter denken: Warum die Schäuble-Kritiker falsch liegen"

Wie mutig ist Angela Merkel?

Vielleicht wird man in einigen Jahren auf diesen heutigen Tag zurückschauen. Vielleicht wird er im Gedächtnis bleiben. Zumindest bei Historikern. Zumindest bei Wirtschaftshistorikern. Vielleicht als Tag der Wendung zum Besseren. Vielleicht das Gegenteil. Vielleicht wird man daran erinnern, dass Deutschland damals den entscheidenden Ausschlag gab. Mit seiner Haltung, die Rettungspolitik zu beenden, die in Wirklichkeit […]

Read more "Wie mutig ist Angela Merkel?"

Entgeltgleichheit, Werkverträge, Zeitarbeit: Was den deutschen Arbeitsmarkt ab Herbst erwartet

Seit Jahresanfang gilt der Mindestlohn, seit Mai die Frauenquote (Frauen müssen ab 2016 30 Prozent der Mitglieder von Aufsichtsräten großer Unternehmen stellen), seit dieser Woche nimmt das Gesetz zur Tarifeinheit Arbeitnehmern Freiheiten. Und im Herbst geht es munter weiter. Ein Überblick, was die Bundesregierung an weiteren Arbeitsmarktregulierungen umsetzen will. Entgeltgleichheit Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) will noch in […]

Read more "Entgeltgleichheit, Werkverträge, Zeitarbeit: Was den deutschen Arbeitsmarkt ab Herbst erwartet"

Warum wurden die Griechen eigentlich gefragt?

Wie glaubwürdig ist eine Regierung, die über „Geld gegen Reformen“ das Volk abstimmen lässt, ihm empfiehlt, dagegen zu stimmen, dass diese Regierung, nachdem das Volk die Regierung in ihrer Ablehnung unterstützt, „Geld gegen Reformen“ zustimmt? #rethorischeFrage (siehe FAZ: Athen legt angeblich hartes Sparprogramm vor) Warum die Regierung Tsipras vermeintlich absurd handelt, hat Norbert Berthold bereits am […]

Read more "Warum wurden die Griechen eigentlich gefragt?"

Einfach und transparent – nie war eine Steuerreform weiter davon entfernt

Bei den Steuerberatern knallen die Sektkorken! Die Erbschaftsteuer war schon bisher ein breites Feld für begabte legale Trickser. Mit der nun als Kabinettsvorlage vorliegenden geplanten Reform wird es allem Anschein nach noch komplizierte. Die FAZ schreibt anschaulich die Eckpunkte auf. Wenn so viel Komplexität in einen Zeitungsartikel passt, wie sieht das neue Erbschaftsteuerrecht dann erst […]

Read more "Einfach und transparent – nie war eine Steuerreform weiter davon entfernt"