Leseempfehlung: 5. Auflage von „Die unsichtbare Hand“ erschienen

Eines meiner ökonomischen Lieblingsbücher ist soeben als Neuauflage erschienen. Ulrich van Suntums „Die unsichtbare Hand – Ökonomisches Denken gestern und heute“ (29,95 Euro, Amazon-Link) gibt es jetzt  in der 5. Auflage. Mit relevanten Änderungen. Im Vorwort schreibt der Ökononmie-Professor aus Münster:

„Schneller als gedacht ist nun die fünfte Auflage des vorliegenden Buches notwendig geworden. Zum einen aufgrund der nach wie vor erfreulich starken Nachfrage, zum anderen aber auch wegen der sich überschlagenden wirtschaftspolitischen Ereignisse. Die jüngsten Krisen haben an zahlreichen Stellen in der vorliegenden Neuauflage Berücksichtigung gefunden, vor allem natürlich in den Kapiteln über Geld, Konjunktur und Staatsverschuldung. Aber auch die übrigen Kapitel habe ich bei dieser Gelegenheit gründlich überarbeitet und da, wo es nötig erschien, aktualisiert.“

Leider gibt es das Buch (noch) nicht als digitale Ausgabe.

Keinen Post verpassen? Folgen Sie dem Pixelökonom auf Facebook, Twitter, Google+ oder abonnieren Sie den RSS-Feed.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s