Wird durch den Rundfunkbeitrag das Fernsehprogramm schlechter?

Wie wird sich der neue Rundfunkbeitrag auf das Fernsehprogramm von ARD und ZDF auswirken? Es wird schlechter werden, argumentiert Leander Steinkopf stimmig im Feuilleton der FAZ. Weil man sich nun überhaupt nicht mehr um die (zahlungsfähige) Gunst der Zuschauer kümmern muss. „Mit dem vergangenen Gebührenmodell hatten die Öffentlich-Rechtlichen noch einen monetären Anreiz, sich um die […]

Read more "Wird durch den Rundfunkbeitrag das Fernsehprogramm schlechter?"

Die Sache mit den Mieten: Warum es besser ist, mit beiden Gehirnhälften Politik zu machen

Ich neige dazu, mich über Politiker aufzuregen. Über ihre populistischen Reden, ihre kurzsichtigen Wahlversprechen. Mehr noch ärgere ich mich über Wähler. Dass sie den populistischen Reden folgen, den Wahlversprechen glauben. Dabei weiß ich es eigentlich besser. Ihr Verhalten ist rational, von beiden Gruppen. Die Public Choice Theorie beschreibt anschaulich, warum Politiker sich verhalten wie sie […]

Read more "Die Sache mit den Mieten: Warum es besser ist, mit beiden Gehirnhälften Politik zu machen"

Ein Rezept gegen Sexismus, Diskriminierung – und Brüderle

Fast möchte man Rainer Brüderle dankbar sein. Der gegen ihn erhobene Sexismus-Vorwurf hat eine teilweise fruchtbare öffentliche Debatte hervorgebracht, etwa auch diesen wundervollen Text von Meike Lobo, in dem unter anderem die These vertreten wird, dass Sexismus nur mittels mehr Kommunikation überwunden wird, nicht über Rückzug, Schweigen und Abgrenzung. „So funktioniert doch soziale Reifung: Männer lernen […]

Read more "Ein Rezept gegen Sexismus, Diskriminierung – und Brüderle"

Je mehr Waffen, desto mehr Tote?

Auf dem Blog „Überschaubare Relevanz“ wird die in meinem gestrigen Post verlinkte Grafik des Magazins Stern aus statistischer Perspektive als ziemlicher Blödsinn bezeichnet. Die Grafik zeigt für ausgewählte Staaten die Zahl der im Land befindlichen Waffen sowie die Zahl der Tötungsdelikte pro eine Million Einwohner. Sie diente mir als Veranschaulichung des Zusammenhangs, dass es in […]

Read more "Je mehr Waffen, desto mehr Tote?"

Warum ist die US-Waffenlobby so erfolgreich?

In keinem halbwegs friedlichen Land sterben mehr Menschen durch Schusswaffen als in den USA. In keinem halbwegs friedlichen Land gibt es mehr Waffen als in den USA (siehe Stern-Grafik über weltweiten Waffenbesitz). Der grundlegende Zusammenhang ist also simpel: Je mehr Waffen gehortet werden, desto mehr Menschen werden erschossen. Warum aber ist es in einer Demokratie […]

Read more "Warum ist die US-Waffenlobby so erfolgreich?"

Nahrungsmittelspekulationen: Was der gestrige Tatort nicht erklärte…

Ein Kammerspiel mit Spitzenbesetzung. Ich fand den gestrigen Tatort nervenaufreibend wie selten, obwohl, oder gerade weil, so wenig passierte. Ökonomisch gesehen spannend: Die Motivation des Täters. Er lebte in der Überzeugung, dass Nahrungsmittelspekulationen das Hungerleid in der Welt vergrößern. Diese Überzeugung ist keine Einzelmeinung. Fast alle Non-Profit-Organsationen, die im Bereich der Hungerhilfe arbeiten, argumentieren ähnlich. Banker […]

Read more "Nahrungsmittelspekulationen: Was der gestrige Tatort nicht erklärte…"

Staat verringert Ungleichheit

„Mehr Gerechtigkeit“ – Die Wahlkampfsprüche der meisten Parteien werden in 2013 eine Variation dieser zwei Wörter sein. Vermeintliche und tatsächliche Ungerechtigkeiten werden ganz sicher den Bundestagswahlkampf bestimmen. Und die Einkommensverteilung wird im Mittelpunkt der Diskussion stehen. Der Würzbuger VWL-Professor Norbert Berthold hat auf dem von ihm initiierten Mehrautorenblog „Wirtschaftliche Freiheit“ die Serie „Ungleichheit heute“ gestartet. In […]

Read more "Staat verringert Ungleichheit"