Linktipps 21. November 2009

  • Die Deutschen werden weniger, das Durchschnittsalter steigt. Eine Folge: Der politische Druck, die Staatsverschuldung zu verringern, sinkt. Weil jene, die die Schulden abtragen müssen, also die Jungen, zu wenige sind. Thomas Apolte macht sich Gedanken, wie man das ändern könnte, indem man nämlich auch den unter 18-Jährigen eine Stimme gibt.
    –> Wirtschaftliche Freiheit
  • Wer zu früh in Rente geht, tut sich keinen Gefallen: Die kognitiven Fähigkeiten nehmen verstärkt ab, wer vorzeitig den Arbeitsplatz räumt, so das Fazit einer Studie.
    –> Working Paper der Non-Profit-Organisation RAND.

Published by Johannes Eber

Berlin-based economist, senior consultant at Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) and co-founder of the media agency Solokarpfen.

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.