Warum Bier billiger als Wasser ist

Warum wird Bier in Kneipen häufig günstiger als Mineralwasser angeboten, obwohl die Produktionskosten deutlich höher sind?

Weil Biertrinker Vieltrinker sind. Zwar ist die Gewinnspanne pro Bier für den Kneipenbesitzer niedriger als bei Mineralwasser, aber Biertrinker trinken eben meist mehrere Bier und verschaffen so dem Kneipenbesitzer einen höheren Gewinn, als wer stundenlang an einem Mineralwasser nippt. Biertrinker sind also eine – mit niedrigen Preisen – umworbene attraktive Zielgruppe.

Diese und andere Fragen des alltäglichen Lebens beantwortet anschaulich das Blog Economics Help.

Published by Johannes Eber

Berlin-based economist, senior consultant at Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) and co-founder of the media agency Solokarpfen.

Join the Conversation

2 Comments

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  1. Na super. Auf dass es noch mehr Alkoholiker auf der Welt gibt. Aber eigentlich von den Kneipenbesitzern gut überlegt. Da es durch das entstandene Rauchverbot schon schwierig ist Kunden zu bekommen, lockt vielleicht der Preis. Jedoch, was ist für das Bier ohne Zigarette. Ich denke die meisten Biertrinker sind auch noch Raucher. Heute muss man ja schon auf jeden Euro schauen, den man ausgibt.Dann ist dieses natürlich ein verlockendes Angebot. Na denn man Prost!

    Like