Der Fußball hat keine eigenen Gesetze

Der Fußball hat seine eigenen Gesetze, sagt der Fußball-Fan – und hat unrecht, meint mein Lieblingssprof Norbert Berthold. In der Fußball-Branche gehe es grundsätzlich nicht anders zu als beim Maschinenbau, sagt Berhold in einem interessanten Interview dem BVB-Fanzine schwatzgelb.

Ein paar Berthold-Erkenntnisse:

  • Durch die vollständige Freizügigkeit auf dem Arbeitsmarkt für Profi-Fußballer (Ergebnis des Bosman-Urteils) hat sich die Qualität der Nationalmannschaften angeglichen, weil nämlich die ausländischen Spieler aus den besten Ligen der Welt ihre Erfahrung mit in ihre Nationalmannschaften nehmen.
  • Weil der Preis für Spitzenspieler stark angestiegen ist, lohnt es sich wieder in die Jugendarbeit zu investieren – für das eigene Profiteam und durch Spielerverkäufe an andere Klubs.
  • Wird die Einkommensverteilung innerhalb der Mannschaften zu ungleich, wirkt sich das negativ auf den Erfolg aus.

3 Gedanken zu “Der Fußball hat keine eigenen Gesetze

  1. Unquestionably believe that which you setatd. Your favorite reason seemed to be on the internet the easiest thing to be aware of. I say to you, I certainly get annoyed while people consider worries that they just do not know about. You managed to hit the nail upon the top as well as defined out the whole thing without having side-effects , people could take a signal. Will likely be back to get more. Thanks

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s