All posts tagged: Sell

Nimmt die Ungleichheit in Deutschland zu?

Friedrich L. Sell und Felix Stratmann von der Bundeswehr Universität München haben ein sehr lesenswertes Metapaper zu theoretischen Konzepten und empirischen Belegen zur Einkommensverteilung in Deutschland verfasst (Verteilungs(un)gleichgewicht in Deutschland: Zweieinhalb theoretische Konzepte und fünf empirische Belege). Hier die aus meiner Sicht zentralen Aussagen des Papers: Ungleichheit in unserer Gesellschaft ist gewollt – sonst gäbe es diese in einer Demokratie nicht. Das Maß an Ungleichheit variiert kaum: Die Sekundärverteilung (also was die Bürgern nach der Umverteilung durch den Staat bleibt) ist in fast allen entwickelten Ländern in den vergangenen 50 Jahren gleich geblieben. Die Menschen sind dann mit ihrem Einkommen zufrieden, wenn Sie mehr verdienen als die Menschen in ihrem beruflichen oder privaten Umfeld. 66 Prozent der Deutschen sind mit ihrem Einkommen zufrieden. Der Grund, warum zwei Drittel mit ihrem Einkommen zufrieden sind, liegt an einer verzerrten Wahrnehmung bei den Einkommen. Viele Menschen nehmen den Modus der Einkommensverteilungskurve als durchschnittliches Einkommen wahr. Der Modus ist der höchste Wert auf der Kurve (siehe Abbildung, aus Sell-Paper), er gibt an, welches Einkommen am häufigsten vorkommt. Das Modus-Einkommen ist also in der Gesellschaft das sichtbarste. Weil die Einkommensverteilung …