Wie gut sind die iPad-Apps der Verlage?

Hinterlasse einen Kommentar
Medien

“Jeder Verleger sollte sich einmal am Tag hinsetzen, beten und Steve Jobs dafür danken, dass er mit diesem Gerät die Verlagsindustrie rettet.” Diesen Satz sagte Springer-Chef Matthias Döpfner vor wenigen Wochen in einem Fernsehinterview. Ganz so einfach ist es freilich nicht. Auch die Verlage müssen mitmachen. Indem sie Apps bauen. Einige sind bereits zum deutschen iPad-Verkaufsstart verfügbar. Für das MacMagazin habe ich sie getestet. Mein Fazit: Die Verlage sind auf der Suche. Jede App folgt einem anderen Konzept. Manche überzeugen schon jetzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s